Costa Calma – Familienurlaub auf Fuerteventura

In Costa Calma ist das Leben zu Hause

Costa Calma ist der 2. größte Ferienort Fuerteventura. Der Strand, mit einer Länge von ca. 1,5 km ist eine große Bucht, die gut geeignet ist, um Familienurlaub zu machen. Sehr selten kommen hier hohe Wellen auf, also ein ideales Badevergnügen, auch für kleine Kinder! Flach ins Meer gehender Strand und kristallklares Wasser, mit Temperaturen um 20 Grad lassen das Herz bei großen und kleinen Wasserratten höher schlagen! Strandspaziergänge in südlicher Richtung können bis nach Morro Jable ausgedehnt werde, das ca. 21 km entfernt liegt. Nach Norden wird die Bucht durch Felsen begrenzt, die bis ins Meer ragen. Doch gerade diese Begebenheit macht die Bucht zur Costa Calma, zur „ruhigen Küste“!

Die Hotels und Appartmentanlagen befinden sich unmittelbar hinter dem Strand und sind nicht durch eine Straße oder Promenade getrennt, das Meer liegt sozusagen familienfreundlich vor der „Haustür“. Der Ort Costa Calma begrenzt die Halbinsel Jandia im Norden in einer Landenge, die gerade einmal 4 km Luftlinie von der Westküste zur Ostküste misst. Bedingt durch diese Enge weht permanent ein frischer Wind, der die hochsommerlichen Temperaturen erträglich macht. Diese starken Winde gaben der Insel schließlich ihren Namen. Die meisten Touristen sind Deutsche, die die optimalen Bedingungen Fuerteventuras ganzjährig genießen. Andere Nationalitäten sind hier eher selten zu finden.



Palmen- und Pinienwälder beschreiben die einzigartige Landschaft in Costa Calma

Eher untypisch für Fuerteventura ist der Palmen- und Pinienwald, der den Ort in 2 Teile teilt, doch wird durch ihn ein Großteil des Lärms der Hauptstrasse, die durch den Wald führt, abgehalten. Der Ort selbst bietet neben Shopping Centern und Restaurants die üblichen Einrichtungen eines Touristenorts, ein ausgeprägtes Nachtleben werden Sie hier allerdings nicht vorfinden. Für viele aber auch ein Grund, um gerade hier die schönsten Tage des Jahres zu verbringen! Dennoch gibt es ein paar Discotheken, in denen man die Nacht zum Tag machen kann. Die Unterhaltung der Touristen findet jedoch überwiegend in den Hotelanlagen statt.

Der Ort existiert erst seit 1970, daher ist ein alter Stadtkern nicht zu finden, doch haben sich hier im Laufe der Zeit einige nette Restaurants, teils mit Meeresblick, und Bars etabliert. Auch am Strand findet man Möglichkeiten, Getränke und Speisen in kleinen Restaurants, oder Tapa Bars, zu sich zu nehmen. In den Shopping Centern, den Centros Comerciales, können Sie in großer Auswahl Ihre Urlaubssouvenirs, sowie Sommer- und Badebekleidung kaufen, einfach alles, was in einem Badeurlaub nötig ist! Sonntags findet ab 12 Uhr der Wochenmarkt statt. Er befindet sich beim Ortsausgang wenn man Richtung Norden fährt. Sollten Sie Ausflüge in andere Orte planen, können Sie mit Bussen oder Taxen jeden Ort bequem erreichen, je nach Belieben können Sie sich aber auch einen Mietwagen leihen, die Straßen sind fast überall asphaltiert und gut befahrbar. Wer es besonders sportlich mag, der kann die Gegend um Costa Calma auch mit dem Rad erkunden. Es befinden sich diverse Anbieter direkt vor Ort!

Costa Calma im Frühjahr: Naturfreunde kommen hier auf ihre Kosten

Die durchschnittliche Tagestemperatur beträgt 23 Grad, die angenehmste Reisezeit ist das Frühjahr, wenn die Pflanzen anfangen zu blühen und viel Grün zu sehen ist. Die Sommermonate empfehlen sich für Sonnenhungrige und Wassersportler, denn mit Regen ist hier von Juni bis September nicht zu rechnen. Doch auch im Winter lädt das milde Klima und die garantierten Sonnenstunden sogar noch zum Badeurlaub ein. Sprachbarrieren brauchen Sie auf Fuerteventura nicht zu befürchten, viele Hotelbesitzer und Vermieter sind ebenfalls Deutsche und die einheimischen Gastronomiebetreiber sprechen gut Deutsch.

Interessante Fakten über Costa Calma im Überblick:

  • Zweit größter Ferienort auf Fuerteventura
  • Einwohnerzahl – Stand 2011: 5.531
  • Postleitzahl des Ortes: E–35627