El Cotillo – Natürlichkeit auf Fuerteventura

Sommerurlaub auf El Cotillo wird zu etwas Besonderem

Im letzten Sommer waren mein Mann, unsere beiden Kinder und ich auf Fuerteventura. Wir hatten uns für einen kleinen Ort Namens El Cotillo im Nordwesten der Insel entschieden. Anfangs waren wir etwas skeptisch, da die Gegend bei Touristen nicht sehr bekannt ist und dort eigentlich nur die Einheimischen verkehren. Aber es war wirklich sehr beeindruckend und wir haben unsere Entscheidung keine Sekunde bereut. Das besondere ist, dass die Region in ihrer Natürlichkeit und Ursprünglichkeit erhalten geblieben ist. In dem Fischerdorf gibt es kleine Läden und Supermärkte. Ausreichend Cafe und Bars sind ebenfalls vorhanden. Sehr sehenswert ist der Hafen von El Cotillo, der in einer malerischen Kulisse liegt.



Das Suchen und Finden von Sonne und Meer in El Cotillo

Meine Familie und ich sind im Juli geflogen und hatten das beste Wetter, was wir uns nur vorstellen konnten. Viel Sonne, strahlend blauer Himmel und von unserem Balkon konnten wir abends zu stimmungsvollen Sonnenuntergängen den Abend ausklingen lassen. Es waren wunderschöne 14 Tage voller Erholung und Entspannung. EL Cotillo strahlt eine herrliche Idylle aus und besitzt einen atemberaubend schönen Strand, der aus mehreren Lagunen besteht.

Mit Kindern in El Cotillo – so gelingt der Familienurlaub

Dieser war auch für unsere Kinder bestens geeignet, da dieser flach ins Meer anfällt. Der gleichnamige Strand El Cotillo hat einen sehr feinen Sand und ist wirklich sehr sauber gehalten. Das Tollste war, dass der Strand nicht überlaufen war, da diese Region noch nicht allzu sehr bekannt ist. Wir konnten uns also frei bewegen und die Kinder konnten durch den Sand toben und spielen. Alles in allem ist El Cotillo wirklich befehlenswert.

Interessante Fakten rund um El Cotillo im Überblick:

  • Einwohner, Stand 2011: 1.126
  • Postleitzahl des Ortes: E–35650
  • Wird während der Sommermonate gern von Surfern besucht