Fuerteventura, die zweitgrößte der Kanarischen Inseln

Provinz Las Palmas, Spanien

Schon der Anflug auf Fuerteventura, die zweitgrößte und älteste Insel der Kanaren, ist ein Erlebnis. Wenn die weißen Stände der Insel im türkisfarbenen Wasser des Atlantischen Ozeans erscheinen, freut man sich auf einen erholsamen Urlaub. Fuerteventura bedeutet; aus dem Spanischen übersetzt; starker Wind. Und wirklich liegt die Insel im Bereich kräftiger, atlantischer Luftströmungen und ist ein Paradies für Windsurfer. Aber auch andere Urlaubsinteressen kommen hier nicht zu kurz. Fuerteventura ist zweifellos die wildeste und unberührteste Insel der Kanaren und wird auch “ Insel der Stille “ genannt. Die Insel ist, wie die gesamten Kanaren, vulkanischen Ursprungs und entstand vor 70 millionen Jahren. Die Inselvulkane sind heute sämtlich inaktiv und im laufe der Zeit durch Erosion abgerundet was der Gebirgslandschaft eine weichere Note gibt. Das Markenzeichen der Insel sind die kilometerlangen, goldgelben Sandstrände, kleine; verstreut liegende; Dörfer und die grandiosen Berge.



Die Sonnenseite der Kanaren: 300 Tage Sonne auf Fuerteventura

Die Insel im Atlantik bietet praktisch für jeden etwas. Durch die Nähe zum afrikanischen Kontinent gibt es auf Fuerteventura ca. 300 Sonnentage im Jahr und ist somit für Sonnenanbeter ein interessantes Urlaubsgebiet. Fuerteventura besitzt 13 Naturschutzgebiete. Eine exotische Note erhält die Insel durch die zahlreichen Palmenhaine (die Tarajales) und die Aloe Vera Pflanze, aus der Kosmetikprodukte hergestellt werden. Wenn Sie die kleinen Küstenorte besuchen, wird sie die Inseltypische Architektur beeindrucken. In den Hügeligen Ebenen der Insel können Sie hunderte von Mühlen sehen, in denen Gofio hergestellt wird. Das ist ein geröstetes Getreide, das noch heute eine wichtige Zutat der wohlschmeckenden Inselgerichte ist. Das Kunsthandwerk, wie Stickerei, Korbflechten, Holz- und Tonarbeiten haben auf Fuerteventura besondere Bedeutung. Wenn Ihnen auch etwas anders zusagt als die deutsche Küche, ist die einheimische Gastronomie zu empfehlen, die durch ihre Verschmelzung von Tradition und Moderne sowie durch Schlichtheit und Frische auffällt.

Das Freizeitangebot der Insel ist vielfältig und abwechslungsreich. Bei einer Besichtigungstour werden Sie das historische Erbe der Insel das in allen Städten und Dörfern vertreten ist, kennenlernen. Da sind alte Herrenhäuser aus der Kolonialzeit, die typisch kanarischen Häuser mit ihren Innenhöfen, gepflasterte Straßen und restaurierte Orte zu sehen, in denen Kaufleute und Seefahrer Teile ihrer Kultur zurückgelassen haben. Ein besonderes Erlebnis erwartet Sie, wenn sie die farbefrohen und originellen Volksfeste besuchen. Die gastfreundliche Bevölkerung lässt sie gern daran teilhaben.

Kultur made in Spain – Kulturelle Besonderheiten Fuerteventuras

Als Kunst- oder Klassikfreund können Sie die zahlreichen Konzerte und Ausstellungen der Insel besuchen, aber auch Openairkonzerte für den jüngeren Urlausuchenden. Durch eine Wassertemperatur von 18 bis 23 Grad ist ein baden im Meer ganzjährig möglich. Der sportliche Urlauber kommt hier auch auf seine Kosten. Der ständig wehende Passatwind begünstigt Windsurfen und Segeln in allen Bootsklassen. Bein Tauchen können Sie die vielfältige Unterwasserwelt erforschen und die Berge laden zum Mountenbiking ein. Ebenso ist durch den ständigen Wellengang Surfing möglich. Sie können auch Wasserski oder Jetski fahren. Über die vielen Wanderwege können Sie einsame Strände mit schwarzem Sand, mystische Felsen, von der Natur geschaffene Schwimmbecken und Grotten entdecken. Auch wenn Sie die vollkommene Erholung suchen ist für Sie gesorgt. In zahlreichen Wellness- und Kuranlagen werden moderne Behandlungsmethoden angewandt um Stress abzubauen. Einige der Anlagen sind den Hotels angliedert und Sie haben somit keine langen Wege. Das Klima der Kanaren gilt auch als besonders Gesundheitsfördernd. Der Naturfreund findet im Inneren der Insel eine vielfältige Fauna und Flora. Sie können in den Naturschutzgebieten urwüchsige Wälder mit Drachenbäumen, phönizischen Sadebäumen und vieles mehr entdecken.

Die Angebote von den Hotels, Ferienanlagen und Ferienclubs für den gepflegten Familienurlaub sind vielfältig und abwechslungsreich und wenn Sie die lieben Kleinen einmal nicht mitnehmen können, ist auch für entsprechende Beaufsichtigung gesorgt. Damit am Abend keine Langeweile aufkommt, gibt es in den Touristencentren etliche Bars, Bodegas oder Discotheken die zu einem Besuch einladen. Die Unterbringung in den Hotels und Ferienanlagen ist erstklassig und auf alle Bedürfnisse zugeschnitten. Ein Großteil der Hotels und Anlagen befindet sich in Strandnähe oder den Touristencentren. Wenn Sie die Ruhe und Abgeschiedenheit suchen ist eine Unterbringung auf dem Land empfehlenswert. Für Individualisten empfiehlt sich der abgeschieden gelegene Ferienclub Aguas Verdes, der allerdings nur schwer erreichbar ist.

Geologische Daten Fuerteventuras im Überblick:

  • Fläche: 1660 km²
  • Länge: 98 km
  • Breite: 28 km
  • Hauptort: Puerto del Rosario