Wissenswertes über Giniginamar

Ruhe und Entspannung finden Sie in Giniginamar

Das kleine Fischerdorf Giniginamar befindet sich fünf Kilometer nordöstlich von Taraljalejo an der Südostküste von Fuerteventura. Über den Küstenhügel können Sie zu Fuß in etwa vier Kilometer Taraljalejo erreichen. Der Ort hat ungefähr vierhundert Einwohner und gehört zu dem Gemeindebezirk Tuineje. Einige Jahrhunderte lebten die Leute in dem Dorf vom Fischfang.



Giniginamar bietet Ruhe und Gelassenheit für einen entspannten Urlaub

Erholung und Ruhe stehen hier an erster Stelle. Die Stadt besitzt heute noch das Flair von einen typischen Fischerdorf, aber an die Vergangenheit von Giniginamar erinnern heutzutage nur noch einige offene Fischerboote die am dunklen, kiesigen Strand liegen. In dem Ort befinden sich nur etwa zwanzig Häuser die um eine Kirche aus dem Jahre 1997 gruppiert sind. Zwei gut geführte Restaurants in Giniginamar können Sie besuchen und eine kleine, typische Dorfbar. Ein paar kleine, private Ferienhäuser und zwei, zweistöckige Appartmenthäuser dienen einigen Urlaubern als ruhiges Urlaubsdomizil. Gegen eine kleine Gebühr können Sie einen Tennisplatz benutzen.

In Giniginamar wird die Natur vor den Tieren geschützt

Die jungen Bäume in Giniginamar werden vor den Ziegen mit Drahtgittern geschützt. Da es im Ort keine Einkaufsmöglichkeiten gibt, ist es sinnvoll wenn Sie im Urlaub einen Mietwagen buchen. Sie können in Gran Tarajal und Tarajalejo etwa zehn Minuten von dem Dorf entfernt einkaufen. In der Umgebung können Sie tauchen, reiten, surfen, schwimmen und bergsteigen. Nur etwa fünfzehn Minuten von der Stadt entfernt in La Lajita befindet sich eine Kamelsafari, ein Zoo mit Tiershows und ein Botanischer Garten. Ein Golfplatz befindet sich in Calita, zehn Minuten von Giniginamar entfernt. Der nächste Flughafen ist vierzig Kilometer vom Fischerdorf entfernt in Puerto del Rosaria.

Interessante Fakten rund um Giniginamar im Überblick:

  • Strand von Giniginamar ist eine einsame und ruhige Bucht, ca. 500 m breit
  • Menschen trifft man hier wenige; und wenn, dann keine Touristen sondern Einheimische
  • dunkler Sandstrand