Golf-Urlaub im immerwährenden Frühling

Wer eine Vorliebe für ruhige Golfpartien hat, ist auf Fuerteventura genau richtig

Fuerteventura heißt auf Spanisch „großes Glück“ und genau das haben alle Urlauber, die sich der Sportart Golf verschrieben haben. Denn auf der Insel vulkanischen Ursprungs finden sie gleich mehrere Anlagen, um das ganze Jahr über bei angenehmen Temperaturen ihrer Lieblingssportart zu frönen. In weniger als vier Flugstunden sind Reisende aus Deutschland am Ziel angelangt.

Im Gegensatz zu vielen anderen Zielen sind die Greenfee-Preise angemessen und die Anlagen sind noch nicht überlaufen. Der 18-Loch-Platz Fuerteventura Golf Club war im Jahr 2004 Austragungsort der Spanish Open und verfügt über drei Seen und einen kleinen Fluss. Er gehört zum Elba Palace Golf Hotel. Der Schwierigkeitsgrad ist durchaus anspruchsvoll.



Golf auf Fuerteventura, in den anspruchsvollsten Clubs der Insel

Sollten Sie sich für den 18-Loch-Colf-Club Salinas de Antigua entscheiden, haben Sie ebenfalls mit Hügeln und Wasserhindernissen zu tun. Waren Sie schon einmal auf Fuerteventura, wissen Sie, dass der Wind für die Sportart Golf durchaus zum Problem werden kann. In Salinas de Antigua wurde der Platz geschickt in die Dünen eingebaut, um diesen widrigen Verhältnissen nach Möglichkeit zu entgehen.

Golf im Golf Club Jandia

Dafür erschweren immer wieder Felsen und große Kakteen das Spiel. Im Süden der Insel liegt der Golf Club Jandia, ebenfalls ein 18-Loch-Platz mit Wasserhindernissen. Zunächst als 9-Loch-Platz eröffnet und ab diesem Jahr im Sommer als 18-Loch-Platz geplant ist der Playitas Golf Club. Auch er liegt im Süden der Ferieninsel. Zwei Hügelketten bieten der Anlage Schutz, beim Spielen kann man auf den Atlantik blicken. Das Resort wurde geschickt in die Natur eingebettet. Gäste sind auf allen Plätzen jederzeit willkommen, eine Anmeldung ist erwünscht.