Ein Schatz im Atlantik – Los Lobos

Die Insel Los Lobos gilt noch immer als Geheimtipp unter Reisenden

Nur einen Katzensprung von Fuerteventura entfernt befindet sich die Insel Los Lobos, sie wird auch Insel der Mönchsrobben genannt, da hier früher die Mönchsrobben ihr Lager hatten, heute jedoch leider ausgestorben sind. Die Insel selber ist nicht bewohnt, lediglich ein kleines Fischerdorf El Puertito befindet sich auf der Insel.



Los Lobos besticht durch eine einmalige Landschaft

Durch die einmalige Landschaft und der wunderbaren Tierwelt wurde die Insel zum Naturpark ernannt. Wenn Sie einen Besuch auf der Insel Los Lobos planen, können Sie von Corralejo mit einem Glasboot über den kleinen Meeresabschnitt zu der Insel fahren. Hier fahren täglich mehrere Boote zu der Insel und die Fahrt dauert nur ungefähr 20 Minuten. Um die Verpflegung sollten Sie Sich selber kümmern, da sich auf der ganzen Insel lediglich ein Restaurant befinden und man dort auch nur mit vorheriger Reservierung speisen kann. Die Insel selber ist sehr flach, was für einen Spaziergang oder zu einer Wanderung eine hervorragende Grundlage ist.

Los Lobos und der Montana de Lobos

Der einzige Berg auf der Insel Los Lobos ist der Vulkan Montana de Lobos, er ragt beeindruckend gen Himmel und ist mitunter ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Sehr sehenswert ist auch der Leuchtturm und die Salzgewinnungsanlage, doch die Insel Los Lobos beherbergt auch einen der schönsten Sandbuchten, die Playa da la Caleta, hier sollten Sie Ihre Badesachen auf jeden Fall dabei haben und Sich einen ausgiebigen Badespaß nicht entgehen lassen.

Doch ein Hauptgrund für einen Ausflug auf die Insel Los Lobos ist die unberührte Natur und die nicht zu vergleichende Landschaft und dieses einmalige Naturerlebnis sollten Sie Sich nicht entgehen lassen.

Interessante Fakten rund um Los Lobos im Überblick:

  • Die unbewohnte Insel Lobos ist Teil der zu Spanien gehörenden Kanarischen Inseln
  • Provinz: Provinz Las Palmas
  • Inselgruppe: Kanarische Inseln