La Gomera Wetter

Auf das angenehme und milde Wetter auf La Gomera ist Verlass

In diesem Text wird das Wetter und das Klima in La Gomera, in Spanien, einmal etwas näher beschrieben. La Gomera ist ein sehr beliebtes Urlaubsziel, vor allem weil hier das Wetter, das ganze Jahr über eigentlich sehr mild ist und das lieben Urlauber. Man kann also sagen, man hat eigentlich das ganze Jahr über schönes Wetter in La Gomera. Und wo schönes Wetter ist, da sind die Urlauber selbstverständlich am liebsten.

Deswegen zieht es die Urlauber, vor allem auch im Winter nach La Gomera. Denn selbst im Winter ist das Wetter dort noch immer sehr angenehm. Man kann also vor dem schlechten Wetter zuhause, einfach einmal davon fliehen. Dafür sind die Kanaren bekannt und vor allem auch beliebt. Bekannt ist es auch, dass die Temperaturen im Norden etwas niedriger sind als die Temperaturen im Süden. Aber dies ist kein grosser Unterschied. Sollte man sich für einen Urlaub auf den Kanaren entscheiden, sollte man früh anfangen zu buchen. Vor allen in den Monaten vom September bis zum Mai, ist La Gomera eines der beliebtesten Urlaubsziele der Mitteleuropäer. In dieser Zeit, sind somit oftmals die Flüge nach den Kanaren sowie die Unterkünfte schnell vergeben. Die Spanischen Urlauber, ziehen die Monate Juli und August für einen Urlaub auf La Gomera vor.



La Gomera. Denn selbst im Winter ist das Wetter dort noch immer sehr angenehm

Nun etwas mehr über die Temperaturen in La Gomera. Also im Frühling befindet sich die Temperatur auf den Kanaren zwischen 18 °C und 22 °C. Diese Temperaturen sind sehr angenehm für den Menschen. Im Sommer liegen die Temperaturen zwischen 23 °C und 30 °C. Diese Temperaturen sind ebenfalls sehr angenehm, es ist zwar warm aber der Körper kann die Temperatur gut aushalten. Niederschlag gibt es nur sehr selten auf der Insel. Ab Juni bis Ende August, gibt es kaum Regen. Wenn dann regnet es höchstens in den Wintermonaten auf La Gomera. Im Norden gibt es öfters Regen und dunkle Wolken. Dies liegt an den Passatwinden und den atlantischen Tiefausläufer. Durch die Passatwinde, wird die Luft des öfteren feucht.

La Gomera ist auch bekannt dafür, dass sie den Niederschlag, als Vorrat sammeln. Dies geschieht in den Bergen. In den Bergen wird das Wasser gesammelt, und das Wasser, welches durch die Kondensation entsteht, wird aufgefangen und dann an die Bewohner dort verteilt. Das Regenwasser, wird dann für die Menschen und für die Landwirtschaft genutzt. Man muss nämlich wissen, dass es in den Bergen auf La Gomera, viel häufiger regnet als in den Regionen die an den Küsten liegen. In den Bergen wird es auch sehr viel kühler in den Wintermonaten. Aus diesem Grund wird auch hier, das Regenwasser gesammelt, denn es reicht für eine gut Versorgung der Bewohner.

Das La Gomera Wetter ist stets für eine Überraschung gut

Am Tag, ist es aber auch in den Bergen meist mild und trocken. Jedoch schwanken die Temperaturen zwischen Tag und Nacht stark hin und her, mehr als die Temperaturen an der Küste. Also im Durchschnitt kann man sagen, auf der Insel La Gomera ist das Wetter meist schön. Die Temperaturen schwanken im ganzen Jahr so zwischen 20 – 25 Grad, was sehr angenehm ist. Nur in der Höhe kann es, vor allem Nachts, sehr kalt und nass werden. An der Küste, wird es nur wenig regen geben, selbst in den Wintermonaten

Interessante Fakten rund ums La Gomera Wetter im Überblick:

  • ab Juni bis einschließlich Dezember Badetemperaturen von über zwanzig Grad
  • Wie die anderen bergreichen kanarischen Inseln bietet La Gomera ein mildes, gemässigtes Klima