Teneriffa Süd – 300 Tage Sonnenschein

Willkommen in Teneriffa Süd

Sind auch Sie auf der Suche nach einem erlebnisreichen und dennoch erholsamen Urlaub unter der Sonne der Kanarischen Inseln? Dann sind Sie in Teneriffa genau richtig, denn hier erwarten Sie nicht nur über 300 Sonnentage im Jahr, sondern zu dem auch sehr abwechslungsreiche Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten.

Teneriffa Süd, in unserem Reiseshop finden Sie mehr Infos. befindet sich, wie der Name schon sagt, auf der Kanaren Insel Teneriffa. Sie ist die größte der Kanarischen Inseln, ca. 80 km lang und rund 50 km breit. Die Inselhauptstadt befindet sich im Norden und trägt den Namen Santa Cruz de Tenerife. Teneriffa verfügt über zwei Flughäfen, die zum Teil auch international angeflogen werden. Der Flughafen in Teneriffa Nord (TFN) wird meist nur für inländische Flüge oder für Transport von Insel zu Insel genutzt. Touristisch bedeutender ist für Sie der Airport Teneriffa Süd (TFS), da sich hier auch die wichtigsten Zentren der Insel befinden. Der Flughafen trägt den Namen Reina Sofia und wurde im Jahre 1978 eröffnet. Heutzutage werden ca. 70 % der Passagiere und rund 30 % des Frachtverkehrs über Teneriffa Süd abgewickelt.

Das Wetter auf der so genannten “ Insel des ewigen Frühlings“ ist sowohl im Frühjahr, Sommer, Herbst als auch im Winter sehr angenehm und daher für Ihre Reise jederzeit zu empfehlen. Die Wassertemperatur des Atlantiks liegt bei milden 17 bis 21 Grad und die Tagestemperaturen liegen, je nach Reisemonat zwischen 15 und 28 Grad. Da auf Teneriffa immer etwas Wind geht, werden auch Sie die Temperaturen als sehr angenehm empfinden.



Teneriffa Süd hat zudem den klimatischen Vorteil

Teneriffa Süd hat zudem den klimatischen Vorteil im Schatten des Pico del Teide, dem höchsten Berg von Teneriffa und von ganz Spanien, zu liegen. Die Wolken regnen sich an den Gipfeln des Teide ab und somit hat die Sonne im Süden beste Karten. Daher haben sich einige touristische Urbanisationen und Städte in Teneriffa Süd entwickelt. Die bekanntesten sind Playa de las Americas und Costa Adeje. Playa de las Americas ist ein typischer Touristenort mit unzähligen Bars, Restaurants und Diskotheken. Viele namenhafte Hotels und Appartementanlagen sind hier in direkter Strandlage oder in zweiter Reihe entstanden. Die unheimlichen Dimensionen werden deutlich, wenn Sie die Gesamtbettenanzahl von Teneriffa mit rund 140.000 Betten und die Bettenanzahl in Playa de las Americas mit rund 100.000 Betten vergleichen. Gleich im Anschluss an den Ort Playa de las Americas geht die Costa Adeje praktisch nahtlos ineinander über. Dieser Küstenabschnitt wird und wurde jedoch fast ausschließlich mit Luxushotelanlagen und Golfplätzen bebaut.

Aufgrund der Nähe zum Flughafen und der wunderschönen Badebuchten ist der ehemalige Fischerort Los Christianos bei Reisen sehr beliebt. Von hier aus können Sie zudem Touren zum Hochseefischen, Bootsausflüge mit der Möglichkeit zum Wale und Delphine Beobachten oder Boote für einmalige Tauchgänge mieten. Der eigens aus der Sahara aufgeschüttete Sandstrand und die künstlich angelegte Promenade ergänzen das Urlaubsbild von der heimlichen Hauptstadt Teneriffas, Los Christianos.

Ein sanfter Tourismus herrscht im Süden von Teneriffa in der Stadt San Miguel de Abano. Kanarische Geschichte, landestypisches Leben und geologische und botanische Außergewöhnlichkeiten werden Sie hier faszinieren.

Ein Abendessen in der Ortschaft von San Miguel de Tajao, die noch gänzlich vom Tourismus unberührt ist, sollte auf Ihrem Urlaubsprogramm stehen. Hier finden Sie einen echten Geheimtipp für Liebhaber von frischem Fisch und romantischer Atmosphäre. Der Blick aufs Meer ist hier übrigens in den meisten Fällen inklusive.

Interessante Fakten rund um Teneriffa Süd im Überblick:

  • rund 140.000 Betten
  • unzählige Bars, Restaurants und Diskotheken
  • Temperaturen zwischen 15 und 28 Grad