Teneriffa Urlaub

Wer einmal seinen Urlaub auf Teneriffa verbracht hat, wird ihn nicht wieder vergessen

Eine der bekanntesten Kanaren-Inseln ist Teneriffa und viele Deutsche nutzen ihre freien Tage für einen Urlaub in Teneriffa. Sie ist die größte Insel der Kanaren. Auch wenn man es kaum bemerkt, Teneriffa liegt nur ca. 300 km westlich von Afrika entfernt. Das spanische Festland erreicht man nach etwa 1300 km. Teneriffa ist eine Insel, auf der jeder Urlaub machen kann, die hier vorherrschende Landschaft bietet für jeden etwas. Dem einen gefällt die karge Landschaft im Süden und der andere findet die eigenartigen Gesteinsformationen als erwähnenswert. Aber nicht nur diese Landschaft lässt die Herzen höher schlagen, sondern auch die weißen und schwarzen Strände. Ganz gleich zu was man sich entschließt, ob baden, wandern, reiten, tauchen, Windsurfen, Kitesurfen, Wassersport oder allgemein Sport treiben, überall findet man Gleichgesinnte. Ideal ist ein Teneriffa Urlaub auf jeden Fall. Hoch über allem ragt der Pico de Teide empor. Dieser Berg ist ein Vulkan und mit 3717 m der höchste Berg Spaniens. Und was man kaum vermutet, dort oben liegt oft Schnee. Wanderer sollten das auf jeden Fall bedenken und sich durch entsprechende Kleidung darauf vorbereiten. Urlaub auf Teneriffa ist das ganze Jahr über möglich. Dabei kann man sich lange auf eine Reise vorbereiten oder man greift auf ein Lastminute Angebot zurück. Alles ist hier möglich. Sie können Pauschalurlaub buchen oder eine Ferienwohnung, Ferienhaus oder eine Finca buchen. Die Flüge sind teilweise so preiswert, dass man sich auch ohne Quartier auf den Weg machen kann. Eine Unterkunft ist auf jeden Fall vor Ort zu bekommen.



Mit dem Mietwagen bequem Teneriffa erkunden

Wer nicht nur faulenzen will, der sollte sich unbedingt einen Mietwagen nehmen und die Landschaft auf eigene Faust entdecken. Urlaub auf Teneriffa ist wie eine eigene Welt erleben. Da hier die unterschiedlichsten Klimazonen auftreten, ist Teneriffa wie ein gesonderter Planet. Es ist kein Problem, der Sonne hinterher zu fahren und mit dem Auto kann man sämtliche Klimazonen innerhalb kürzester Zeit erleben. In Teneriffa hat man ganzjährig milde Luft- und Wassertemperaturen. Die Pflanzenwelt ist einzigartig und viele Pflanzen kommen auch wirklich nur auf dieser Insel vor, wie zum Beispielt der kanarische Drachenbaum. Wie viele andere Pflanzen steht auch diese unter Artenschutz. In Teneriffa gibt es allerdings kaum Säugetiere. Trotzdem hat man manchmal das Glück und kann dort Wale beobachten. Eine Attraktion sind immer wieder die Delphine und Tümmler, die man von Ufer aus beobachten kann.

Teneriffa hat relativ viele Sehenswürdigkeiten

Im Norden von Teneriffa gibt es einen wunderschönen Tierpark, den Loro Parque. Er ist einer der größten Arbeitgeber auf Teneriffa und Hauptanziehungspunkt der Insel. Eigentlich wurde er als Papageienpark angelegt daraus resultiert auch der Name. Hier in diesem Park gibt es Unmassen Papageien und Sittiche und eine große Aufzuchtstation. Eine kleine kostenlose Bahn verbindet den Park mit Puerto de La Cruz.

Teneriffa hat relativ viele Sehenswürdigkeiten, die man auf jeden Fall besichtigen sollte. Die Altstadt von La Laguna wurde bereit 1999 zum UNESCO-Welterbe erklärt. Historische Bauten und viele kleine Einkaufsgegenden warten in der Hafen- und Altstadt von Santa Cruz de Tenerife auf viele Touristen. In kleinen Café¨s kann man ausruhen und alles auf sich einwirken lassen. Die Temperaturen schwanken von ca. 25 Grad im Sommer bis zu ca. 18 Grad im Winter. Die Wassertemperaturen liegen zwischen 17 Grad und 26 Grad. Wer es also etwas kühler mag, der kann auch hier noch im Winter baden gehen. Im Norden der Insel regnet es öfter, dafür ist er auch viel grüner, als der sonnige Süden.